Mit freundlicher Unterstützung

Login Form

Besucher

Heute9
Gestern30
Woche39
Monat498
Insgesamt67532

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online



E-Junioren: Frühes aus bei den Hallenbezirksmeisterschaften /
Achtungserfolg in Rastatt

Am vergangenen Wochenende standen zwei Hallenturniere für unsere E-Junioren auf dem Spielplan. Die Großen kämpften mit sechs weiteren Teams bei der Vorrunde zur Hallenbezirksmeisterschaften in Ottersweier um das Weiterkommen. Die E2 war beim Sparkassen-Cup in Rastatt im Einsatz.

 

Das Hallenbezirksturnier wurde als Tabellenletzter beendet. In sechs Spielen gelang kein einziger Torerfolg. Das zeigt deutlich wo zukünftig der Hebel anzusetzen ist. Zwar kam man nach zwei deutlichen 0:3 Niederlagen zu Beginn besser ins Turnier, es folgten zwei torlose Unentschieden gegen den SV Neusatz bzw. den FC Lichtenau, und zwei knappe Niederlagen gegen Sasbach und Eisental, doch es wollte einfach kein Treffer gelingen. Die Mannschaft ließ es etwas an der nötigen Einstellung missen. Die Defensive stand meist kompakt und gut organisiert, doch fehlte im Spiel nach vorne die Laufbereitschaft und der entscheidende letzte Biss um ein Tor zu erzielen. Natürlich muss man unseren Jungs zu Gute halten, dass sie mit Abstand das jüngste Team stellten und wir somit oft körperlich unterlegen waren, doch hätte man das ein oder andere Mal die „Großen“ ärgern können. Dies gilt es in den nächsten Turnieren besser zu machen.

 

Das Turnier in Rastatt kann man dagegen ruhigen Gewissens als Erfolg bezeichnen. Die Freude bei den Spielern war groß, als man das U9 Perspektivteam des KSC als letzten Vorrundengegner auf dem Spielplan entdeckte. Doch zu Beginn gab es erst einmal eine deftige 0:3 Niederlage gegen das Reserveteam des Rastatter JFV. Wenig Einsatzbereitschaft, unglückliche Aktionen in der Defensive und überhastete Abschlüsse im Angriff, so gab es nichts zu erben. Die Jungs brauchten so früh am Morgen wohl erstmal eine gewisse Anlaufzeit. Die war zum Glück bereits im nächsten Spiel vorbei. Gegen des SV Sinzheim sah man eine deutliche Leistungssteigerung und der chancenlose Gegner wurde mit 6:0 abgefertigt. Tristan, Nik und je zweimal Luan und Konstantin konnten sich als Torschützen auszeichnen. In der anschließenden Pause wurde kurz gerechnet, ein Sieg in der folgenden Partie gegen den VfB Bühl und das Weiterkommen und Spiel um Platz 5 war uns nicht mehr zu nehmen. Hochkonzentriert und top-motiviert gingen die Jungs folglich ans Werk. Immer angefeurt vom nahezu arbeitslosen Torwart Konstantin glänzten die Jungs und gingen bereits nach zwei Minuten durch einen strammen Linksschuß in den Winkel von Julian in Führung. Dann kam der große Auftritt von Nik. Der Linksverteidiger legte einen Sahneauftritt hin und erzielte einen lupenreinen Hattrick, besonders sehenswert sein Treffer zum 3:0, als er an der Mittellinie startete, nahezu die komplette Bühler Mannschaft umkurvte und abschließend überlegt einnetzte. Den Schlußpunkt zum 5:0 setzte Tristan.

 

Anschließend kam es zur heißersehnten Begegnung gegen den KSC. Besonders Konstantin brannte, er wollte es gegen seine Trainingskollegen vom KSC besonders gut machen. Was unsere Jungs dann zeigten war aller Ehren wert. Die spielerische Überlegenheit des KSC glichen wir mit unbändigem Einsatzwillen und Kampfgeist aus. Kein Ball wurde verloren gegeben, die Stürmer Julian, Luan und Konstantin liefen die Abwehrspieler stets aggressiv an und ließen so kaum ein geordnetes Aufbauspiel des Gegners zu. Tristan räumte wie gewohnt als „Sechser“ im Mittelfeld ab und wenn doch mal was durchkam war unsere Abwehr mit Bastian, Leon und Luca stets zur Stelle. Ein einziges Mal konnte der KSC das Mittelfeld schnell überbrücken und nutze dies sogleich zum Führungstreffer, den Torwart Nik beinahe noch verhindert hätte, jedoch war der Schuss zu hart und platziert. So musste man sich im besten Spiel des Tages knapp geschlagen geben, konnte das Feld aber erhobenen Hauptes verlassen und hatte sich den Respekt des Gegners verdient. Im abschließenden Spiel um Platz 5 gegen den SC Eisental musste man der intensiven Begegnung zuvor Tribut zollen. Zwar gingen wir verdientermaßen durch Nik in Führung und alles schien in die richtige Richtung zu laufen, doch dann ließen die Kräfte nach und nach individuellen Fehlern in der Abwehr konnte der Gegner das Spiel noch drehen und uns mit 3:1 schlagen. Nichtsdestotrotz verließen unsere Jungs zufrieden und mit einer Medaille für Platz 6 die Sporthalle.

Am Freitag, den 29.12. bestreiten beide Teams beim Winterevent des SV Vimbuch in der Schwarzwaldhalle in Bühl die nächsten Turniere.

                                                                                                                                        JK

 


 

E-Junioren: Heimpleiten gegen Baden-Oos

Am 5. Spieltag gab es für unsere beiden Teams in den Heimpartien gegen den FV Baden-Oos nichts zu holen. Zwar wehrte man sich nach Kräften, doch am Ende gab es für beide Teams eine verdiente Niederlage.

Die E2 erwischte einen ansprechenden Start, kam gut in die Partie und konnte diese recht offen gestalten. Die Abwehr um „6er“ Liam stand gut; Torwart Rares hatte einen Sahnetag erwischt und entschärfte so manchen Schuss. So entwickelte sich eine muntere und abwechslungsreiche Begegnung. Nach feinem Pass von Taha konnte Finn B. nach 15 Minuten gar den Führungstreffer erzielen. Jedoch kamen die Gäste noch vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich.

Frisch motiviert kam man aus der Pause. Und bereits nach drei Minuten konnte Marcel, nachdem er von Taha herrlich freigespielt wurde, zum 2:1 einschieben. Quasi im Gegenzug bekam der FV Baden-Oos eine Ecke zugesprochen, die Verwirrung in unserem Strafraum nutzen die Gäste zum Ausgleich. Und weitere zwei Minuten später stand der gegnerische Stürmer sträflich frei an der Strafraumgrenze und netzte zur erstmaligen Führung für die Ooser ein. Zwar bäumte man sich nochmals auf, doch außer einem Lattentreffer gelang unserer SG nichts mehr. Der Gegner machte es besser und nutze die Räume, die durch unsere weit aufgerückte Abwehr entstanden, kurz vor dem Ende noch zu zwei weiteren Treffern zum 2:5 Endstand.

Im wahrsten Sinne große Augen bekamen unsere Jungs von der E1 als sie ihre Gegenspieler sahen. Der FV Baden-Oos stellte die bis dato körperlich robusteste Mannschaft in dieser Runde, ein Größenunterschied von einem Kopf oder mehr war keine Seltenheit. Doch zu Beginn der Partie machte sich dieser Vorteil noch nicht bezahlt. Die Abwehr um Tristan, Leon P. und Finn G. agierte sehr aufmerksam und ließ kaum etwas anbrennen. Mit Ian hatten wir zudem einen richtig guten Keeper zwischen den Pfosten. Etwas überraschend viel dann nach acht Minuten der Führungstreffer für die Gäste. Aus 12 Metern zog der Ooser Spieler aus halbrechter Position ab und der Ball schlug im kurzen Eck ein. Wie so oft zeigten unsere Jungs aber die richtige Reaktion: Kopf hoch und weiter mutig mitspielen. Einen etwas zweifelhaften Freistoß schlug Konstantin scharf in den Strafraum, Louis fälschte den Ball noch leicht, aber damit unhaltbar, ins lange Eck zum Ausgleich ab. Beide Teams hatten in der Folgezeit ihre Chancen und verzeichneten u.a. Lattentreffer. Kurz vor der Pause trafen die stärker werdenden Gäste wiederum per Fernschuss zum 1:2.

Direkt nach Wiederanpfiff dann die kalte Dusche. Es waren kaum 30 Sekunden in Hälfte zwei gespielt, als der FV Baden-Oos auf 1:3 erhöhte. Doch auch jetzt gab sich unsere Mannschaft nicht geschlagen und kämpfte mutig und aufopferungsvoll gegen die drohende Niederlage. Dem 1:4 in der 38. Minute konnte man zwei Minuten später noch den 2:4 Anschlusstreffer durch Silas entgegensetzen. Doch dann war unser junges Team mit den Kräften am Ende und die Gäste konnten ihre körperliche Überlegenheit voll ausspielen. Fast im Minutentakt kam der Gegner nun zu Chancen und erhöhten nahezu mühelos auf 2:7. Finn G. konnte 120 Sekunden vor dem Ende mit dem 3:7 nochmals etwas Ergebniskosmetik betreiben. Den Schlusspunkt setzten dann jedoch nochmals die Gäste mit einem Treffer zum 3:8 Endstand.

                                                                                                                                        JK


 

E-Junioren: Tabellenführer (noch) eine Nummer zu groß

Nichts zu holen gab es für unsere beiden E-Junioren Teams am vergangenen Samstag beim SV Sandweier. Bei herrlichem Spätsommerwetter musste sich unsere stark ersatz-geschwächte E2-Truppe dem Tabellenführer der Staffel 8 deutlich mit 0:7 (0:4) geschlagen geben. Die Überlegenheit der Gastgeber muss man neidlos anerkennen, so dass das Ergebnis auch in dieser Höhe verdient war. Jedoch muss man unseren Jungs zu Gute halten, dass sie stets ihr Bestes gaben, bis zum Schluss tapfer kämpften und nicht den Kopf hängen ließen. Darauf lässt sich aufbauen und es kommen bestimmt auch wieder leichtere Gegner.

Ähnlich wie die E2 musste auch die E1 einige Ausfälle kompensieren und konnte letztendlich nur mit 8 Mann, also mit nur einem Ersatzspieler, antreten. Der SV Sandweier trat mit einer reinen 2007er Mannschaft an, was bedeutete, dass alle Gegenspieler ca. 1 Jahr älter waren als unsere Jungs. Doch davon ließ sich unsere Sieben nicht beeindrucken und hielt von Beginn an wacker dagegen. Auch der frühe 0:1 Rückstand in der 7. Minute, Torwart Brando lenkte eine Flanke unglücklich ins eigene Gehäuse, änderte daran nichts. Es wurde weiterhin forsch nach vorne gespielt und bereits drei Minuten später konnte Luan eine Flanke von Konstantin zum Ausgleich über die Linie drücken. Leider währte die Freude nicht lange, denn mit einem Doppelschlag in den Spielminuten 13 und 16 erhöhten die Gastgeber auf 3:1. Doch auch jetzt war von Resignation nichts zu spüren und unser Team kämpfte weiter verbissen um jeden Ball und so entwickelte sich eine muntere und abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten.

Nach der Pause ging es genauso flott weiter. Die ersten Aktionen gehörten der SG und bereits nach zwei Spielminuten in der zweiten Hälfte durften wir jubeln: nach einer Ecke zog Konstantin von der Strafraumgrenze ab, den strammen Linksschuss fälschte ein Gegenspieler unhaltbar ins eigene Netz zum 2:3 Anschlusstreffer ab. In der Folgezeit konnten wir die Begegnung immer mehr bestimmen. Die Gastgeber blieben jedoch stets gefährlich, doch unsere Abwehr um Kapitän Tristan, Liam und Nik ließ nichts mehr anbrennen. Leider forderte diese intensive Partie Ihren Tribut, die Kräfte schwanden und die wenigen klaren Möglichkeiten wurden zu ungenau oder überhastet abgeschlossen. Kurz vor dem Schlusspfiff scheiterte Louis in aussichtreicher Position, so dass wir am Ende trotz einer famosen Leistung doch mit leeren Händen da standen.

Am kommenden Samstag bestreiten beide Teams ihr nächstes Heimspiel gegen den FV Baden-Oos. Spielbeginn E2: 13:00 Uhr, E1: 14:00 Uhr  

                                                                               JK

 


 

E-Junioren: Heimspiele gegen SC Eisental
Am Samstag gastierte der SC Eisental mit den beiden Mannschaften im Wildbachstadion. Wie zu erwarten entpuppten sich die Gäste in der E1 als eine Nummer zu groß, der E2 gelang mit dem 2:2 Unentschieden ein Achtungserfolg.

Bei bestem Fußballwetter eröffnete die E2 den Spieltag. Den Beginn der Partie dominierten die Gäste und wir hatten alle Hände voll zu tun, den Gegner von unserem Gehäuse fern zu halten. Nach ca. 10 Minuten war der erste Angriffsschwung überstanden und wir kamen besser ins Spiel. Dennoch mussten wir nach 16 Minuten den 0:1 Rückstand hinnehmen. Aber unser Team zeigte Moral und ließ sich nicht entmutigen und durfte bereits 3 Minuten später jubeln. Liam überwand den zu weit vor seinem Kasten stehenden Gästekeeper mit einem tollen Schuss aus 30 Metern. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Luca auf der linken Seite durch, drang in den Strafraum ein und brachte uns mit einem platzierten Schuss mit 2:1 in Front.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein munteres und ausgeglichenes Spiel. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch entweder war noch ein Bein des Abwehrspielers oder der Torwart zu Stelle. Man muss unserem jungen Team ein großes Kompliment machen, denn sie alle machten Ihre Sache richtig gut. Gegen Mitte der zweiten Hälfte erzielten die Gäste den verdienten Ausgleichstreffer, so dass die Begegnung mit einem gerechten 2:2 Unentschieden endete.



Die E1 hatte danach den erwartet schweren Stand. Der SCE hatte nur Spieler des Jahrgangs 2007 im Kader, von denen die meisten einen Kopf größer als unsere Jungs waren. Denkbar schlecht dann auch der Start. Bereits den ersten Angriff schlossen die Gäste zur 1:0 Führung ab. Auch danach konnten wir keine Ordnung ins Spiel bekommen und mussten folgerichtig nach sechs Minuten den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Erst jetzt besann man sich und bekam endlich besser Zugriff auf Spiel und Gegner. So entwickelte sich ein ansehnliches Fußballspiel. Was der Gast an Erfahrung und körperlichen Überlegenheit voraushatte, versuchten wir mit Einsatz zu kompensieren.
Nach der Pause dann das gleiche Bild. Beide Teams zeigten schönen Offensivfußball und tolle Kombinationen. Leider scheiterten wir ein ums andere Mal am überragenden Schlussmann der Eisentäler. Diese wiederum nutzen ihre Möglichkeiten konsequenter und kamen noch zu drei weiteren Treffer, so dass wir am Ende mit 0:5 das Nachsehen hatten.
Am kommenden Wochenende sind beide Teams spielfrei, bevor es dann am 14.10. zum Tabellenführer nach Sandweier geht.                                 

JK

 


Gelungener Saisonstart der E-Junioren

Einen bombastischen Einstand hatte unsere neu formierte E1-Jugend am vergangenen Samstag bei ihrem ersten Saisonspiel in Niederbühl. Bei strahlendem Sonnenschein konnte unser junges Team, bis auf Leon sind alle aus dem jüngeren Jahrgang, die Gastgeber souverän mit 7:1 (2:1) besiegen.

Die Anspannung war vor dem Anpfiff förmlich spüren. Die Jungs waren heiß und gespannt auf ihren ersten Auftritt in der E-Jugend: mehr Spieler auf dem Platz, größeres Spielfeld, da kam einiges an Neuem auf sie zu. So war der Beginn auch noch etwas verhalten: schauen, was der Gegner macht, und darauf bedacht sein ja keinen Fehler zu machen. Doch die Nervosität legte sich mit jeder Spielminute und unsere Aktionen wurden immer klarer und souveräner.

Nachdem unsere ersten Angriffe noch zu überhastet und unpräzise abgeschlossen wurden, konnten wir in Minute 13 zum ersten Mal jubeln. Nach schönem Zuspiel von Nik, vollendete Louis trocken zum viel umjubelten 1:0. Die Freude währte jedoch nicht lange, kaum fünf Minuten später tankte sich der gegnerische Sturmführer durch unsere komplette Abwehrreihe und erzielte mit einem Schuss ins lange Eck den Ausgleich. Kurz vor der Pause konnte Louis, nachdem er von Luan herrlich freigespielt wurde, unser Team abermals in Führung bringen.

Somit viel die Halbzeitansprache der Trainer auch durchweg positiv aus, was die Jungs wohl noch mehr beflügelte. Auf jeden Fall legten sie los wie die Feuerwehr. Es waren gerade mal fünf Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, da hatten Brando und Leon -mit einem schönen Solo- das Ergebnis schon auf 4:1 hochgeschraubt. Unsere Abwehr mit Finn, Leon, Spielführer Tristan und Torwart Konstantin erlebten fortan einen recht ruhigen Nachmittag. Liam und zweimal Nik erhöhten mit einem Dreierpack (44., 45. und 48. Minute) gar noch auf 7:1, so dass am Ende alle mit strahlenden Gesichtern das Spielfeld verließen.

Am kommenden Samstag (Spielbeginn E2 um 13 Uhr und E1 um 14 Uhr) dürfen wir die beiden Teams des SC Eisental zur Heimpremiere in Greffern begrüßen. Die bekanntermaßen starken und erfahrenen Gäste werden unsere Jungs sicherlich vor erheblich, größere Probleme stellen. Wir dürfen gespannt sein wie sich unsere Teams schlagen werden.

JK

Diesen Beitrag teilen

Facebook